Geschichte des Sozialwerks

 

Das Sozialwerk „Mit Hand und Herz e.V.“ wurde am 11.03.2009 von Mitgliedern der Philippus-Gemeinde Bielefeld mit dem Ziel gegründet, als christliche Gemeinde eine Organisationsform zu haben, mit der es gut möglich ist, diakonische Arbeit in Bielefeld zu leisten.

Ein Auszug aus der Gründungssatzung:

„Die Arbeit des Sozialwerkes Mit Hand und Herz e.V. gründet in dem biblischen Auftrag, sich in Wort und Tat der Schwachen und Hilfebedürftigen anzunehmen. Das Sozialwerk Mit Hand und Herz e.V. versteht sich als eigenständiger diakonischer Arbeitszweig der freikirchlichen Philippus-Gemeinde Bielefeld e. V.

Durch praktische Angebote und Dienste sollen Hilfebedürftige unterstützt werden, am Leben in unserer Gesellschaft teilzunehmen. Dem Grundsatz der Hilfe zur Selbsthilfe wird bei allen Diensten und Angeboten Rechnung getragen.“

Vorstand und Mitglieder des Vereins sind überwiegend Mitglieder der Philippus-Gemeinde, der Vorstand arbeitet eng mit der Gemeindeleitung zusammen.

Die Vorstände des Sozialwerks

Von 2009 bis 2013 bildeten Ruth Eigenbrod (1. Vorsitzende), Carola Sichel (2. Vorsitzende) und Johannes Sichel (Kassierer) den Vorstand des Sozialwerks „Mit Hand und Herz e.V.“ In dieser Zeit wirkten sie maßgeblich am Bau und Aufbau der Kindertagesstätte „Villa Wundervoll“ mit.

Mitte Mai 2013 wurde der bisherige Vorstand nach einer kurzen Übergangszeit durch Frank-Peter Krautz (1. Vorsitzender), Hildburg Wolters (2. Vorsitzende) und Rita Boldt (Kassiererin) abgelöst.

Im November 2016 schieden Frank-Peter Krautz (1. Vorsitzender) und Rita Boldt (Kassiererin)  aus dem Vorstand aus. Cornelia Münstermann (1. Vorsitzende) und Thomas Terloth (Kassierer) wurden an ihrer Stelle in den Vorstand gewählt.

Im März 2017 wurde das Sozialwerk „Mit Hand und Herz e.V.“ umbenannt in „Sozialwerk Philippus e.V.“.

Im Juni 2017 beendete Hildburg Wolters (2. Vorsitzende) ihre Amtszeit und Christof Schwehn wurde zum 2. Vorsitzenden des Sozialwerk Philippus gewählt.

Frank-Peter Krautz und Hildburg Wolters trugen in ihrer Amtszeit maßgeblich dazu bei, das Sozialwerk und die Kita Villa Wundervoll auf ein tragfähiges Fundament zu stellen.

Seit Juni 2017 bilden Cornelia Münstermann (1. Vorsitzende), Christof Schwehn (2.Vorsitzender) und Thomas Terfloth (Kassierer) den  Vorstand des „Sozialwerk Philippus e.V.“, unterstützt von Janina Filev, die als Vorstandsassistenz die Geschäftsstelle  leitet.